Dezember 2

Du brauchst keine Follower, sondern Fans!

Der wohl verbreitetste Traum eines jeden Instagrammers – tausende Follower, unzählige Likes und Berühmtheit. Für viele Menschen ist die Followerzahl die entscheidende Kennziffer, um den Erfolg auf Instagram zu messen. Es ist keine Seltenheit, dass sich Menschen registrieren mit dem Ziel im Hinterkopf, möglichst viele Abonnenten zu generieren. Mit dieser Herangehensweise versuchen auch viele Einzelunternehmer ihr Glück auf Instagram. Sie arbeiten für Likes, Shares, Retweets und natürlich möglichst viele Follower.

Wer jedoch glaubt, viele Follower zu haben allein sorgt für ein erfolgreiches Business und hohe Verkaufszahlen, der täuscht sich gewaltig. Follower sind nicht gleich Kunden.
Nur, weil viele Menschen einem Account folgen heißt es nicht, dass sie bereit dazu sind, für dessen Produkte Geld auszugeben. Eine hohe Reichweite ist keine Garantie für Käufe, wie sich in den letzten Jahren bereits mehrfach gezeigt hat: So hat zum Beispiel 2019 eine Instagrammerin mit über 2 Millionen Follower nicht einmal 36 T-Shirts ihrer Modemarke verkaufen können. 

Sind Follower also doch nicht der Schlüssel zum Erfolg?

Wer das falsche Ziel vor Augen hat, geht auch den falschen Weg. Zielgruppe und Produkte müssen genau zusammenpassen, damit aus Followern Kunden werden. Ein enorm wichtiges Stichwort ist die Authentizität. Zeige wer du bist auf Instagram, zeig deine Persönlichkeit und deine Werte. Durch authentischen Content werden Nutzer, die deine Werte teilen, zu deinen Fans, die genau zu dir passen. Das Kaufen kommt von allein, wenn du Fans gewonnen hast und der Kauf ihnen einen Mehrwert stiftet. Deine Persönlichkeit ist hierbei das schlagende Verkaufsargument – Sei du selbst!

Ist dein Content authentisch, wird die Zahl an Fans steigen.

Doch wie unterscheiden sich eigentlich Fans und Follower?

  • Follower folgen deinem Account und schauen sich deinen Feed an. Sie sind nice-to-have, bezahlen jedoch nicht deine Rechnungen.
  • Fans hingegen, sind aktiv. Sie liken, kommentieren, reposten und sind potenzielle Kunden. Sie folgen dir, weil du ihre eigenen Werte widerspiegelst. Sie wachsen mit dir und verfolgen dich auf deinem Weg zu einem erfolgreichen Business.
Fans statt Follower

Instagram ist jedoch keine Einbahnstraße.

Wie der Begriff „Soziales Netzwerk“ schon sagt, geht es auch bei Instagram im Grunde um soziale Interaktion. Es geht somit nicht darum, aktive Fans zu besitzen, sondern auch darum, mit ihnen zu kommunizieren. Instagram lebt vom Austausch und von den Interaktionen zwischen beiden Seiten.

Hast du Fans für dich gewonnen, kreiere eine Community. Auch wenn du bereits Fans hast, die deine Werte teilen, so ist es dennoch wichtig, am Ball zu bleiben.
Nur wer kontinuierlich aktiv ist, schafft es eine Community aufzubauen, die von Treue und Loyalität lebt. Wenn du aktiv bist und mit deinen Fans interagierst, lernst du sie besser kennen, sodass du mit deinem Content gezielt ihre Emotionen ansprechen kannst.
Durch maßgeschneiderte Inhalte, die Mehrwert und Klarheit liefern, werden deine Fans als langfristige Kunden bleiben. Du hast die Möglichkeit, ein Netzwerk zu schaffen, in dem deine Werte geteilt, deine Persönlichkeit geschätzt und dein Business gefördert wird.

Warum dir deine Followerzahlen nicht weiterhelfen

& wie du auf Social Media Fans gewinnst, die bei dir kaufen.

Ich freue mich darauf, deinen Online Auftritt mit dir zu drehen.

Worauf wartest du noch?

Beginne JETZT und baue dir 1.000 treue Fans auf, die gerne von dir kaufen, weil sie authentisch zu dir passen. In meiner Online Growth Masterclass zeige ich dir einen konkreten Weg, wie du dir 1.000 Fans aufbauen kannst, ohne dich zu verstellen oder Kompromisse zu machen. Sichere dir jetzt deinen Platz in der Masterclass. 

Online Growth Masterclass

1.000 treue Fans, die gerne von dir kaufen.

Masterclass


Simone Sperl Favion

Create. Live. Succeed.

Was willst du erschaffen?