Dezember 2

5 Zeichen, die dir zeigen, dass du dich nach mehr Freiheit sehnst.

Du hast einen gut strukturierten Alltag, stehst mit beiden Beinen im Leben und bist in vielerlei Hinsicht sehr erfolgreich. Trotzdem schlummert in dir das Gefühl, dass irgendetwas fehlt. Aber du hast ja alles, was du brauchst, oder nicht?

Ständig versuchst du, das Gefühl weg zu ignorieren, doch jeder Versuch scheitert.

Du weißt nicht, was dir fehlt und warum du diese Leere in dir verspürst? Dich manchmal scheinbar grundlos niedergeschlagen fühlst?

In diesem Blogartikel erkläre ich dir 5 Zeichen, die dir zeigen, dass du dich nach mehr Freiheit sehnst.

1. Du fühlst dich oft müde und ausgelaugt!

Kennst du das Gefühl, müde vom Alltag zu sein?
Erschöpft von dem ständig gleichen Ablauf, der dich auslaugt und dir deine Kraft nimmt?
Du hast einen tollen Partner, vielleicht sogar Kinder, ein schönes Zuhause und bist total erfolgreich in deinem Job. Viele beneiden dich darum! Obwohl doch alles so vermeintlich perfekt scheint, fühlst du dich oft erschöpft und manchmal überkommt dich diese scheinbar „grundlose“ Traurigkeit, die du dir nicht erklären kannst.

Wie heißt es so schön? Der Körper ist der Spiegel deiner Seele. Müdigkeit, Abgeschlagenheit und Traurigkeit sind nur drei der vielen Symptome, anhand derer dein Körper dir signalisieren möchte, dass sich etwas ändern muss. Oft sind Stress und emotionale Belastung Ursachen dieser Symptome. Wie kommt es zu dieser Belastung? Wenn du nicht das Leben führst, das du tief in dir möchtest und das deinen Werten entspricht, entsteht Stress, du verlierst Energie und entwickelst körperliche Symptome.

Was du dagegen tun kannst? Die einzige Person, die daran etwas ändern kann, bist DU selbst. Jeden Tag hast du die Chance, etwas an deinem Leben zu ändern.
Hör auf, für andere zu leben und beginne, deinen eigenen Weg zu gehen, denn es ist DEIN Leben.  Es ist nicht zu spät, um dich aus den Erwartungen der Anderen zu befreien. Bereits jetzt machst du den ersten Schritt in die richtige Richtung, indem du dein Verhalten und deine Symptome reflektierst und hinterfragst.

5 TOOLS, 

die dir dabei helfen, 

das Leben nach deinen Vorstellungen zu gestalten.

Nimm die Verantwortung für dein Leben in die Hand und geh deinen Weg. Erlaube dir, ein freies, selbstbestimmtes, autonomes Leben zu führen.

Ich zeige dir wie.

2. Du hast viele Interessen und Ideen, die dich teilweise überfordern!

Obwohl du gut bist, in dem was du tust, denkst du immer wieder über Alternativen nach.
Du hast viele Interessen, sei es Kunst, Sport, Musik oder das Lernen neuer Sprachen. Doch für keine dieser Interessen hast du gefühlt genügend Zeit. Du hast Ideen für andere Berufswege und Visionen, Ideen darüber, was du alles erschaffen könntest. Aber diese Ideen sorgen für nichts anderes als Gedankenkarussell in deinem Kopf. Du beginnst, dich selbst zu verurteilen. Mach doch einfach was „Ordentliches“. Nie weißt du, wo du hin willst!

Warum diese Vorwürfe?  

Weil wir das von klein auf so gehört haben. Und weil du Angst hast. Angst vor Unsicherheit, Angst vor den Reaktionen deines Umfelds, Angst vor Enttäuschung. Du zerbrichst dir den Kopf darüber, und redest dir ein, es sei eh alles gut so, wie es ist. Schließlich erhältst du dieses Feedback tagtäglich von deinem Umfeld. Und wie solltest du es überhaupt schaffen, diese Interessen in deinen ohnehin vollgefüllten Tagesplan zu integrieren?

Indem du Platz schaffst: Platz, für dein Leben, für deine Interessen und deine Visionen.  
Zeit und Raum, um dich täglich mit dir selbst zu verbinden. Dreh die Aufmerksamkeit nach Innen statt nach Außen und schaffe Platz für die Dinge, die dir tatsächlich wichtig sind und die dir Freude bereiten. Beginne, deine Vielzahl an Interessen als persönliche Schatzkiste zu sehen und nicht als Belastung! Du wirst sehen, wie das Gefühl von Freiheit und Lebensfreude mit dem wachsenden Platz in deinem Alltag zunehmen wird.

3. Du hast oft das Gefühl, dich bremst etwas!

Schon in der Kindheit haben wohl die meisten von uns einen Satz immer und immer wieder zu hören bekommen: „Sei schön brav“. Zweifellos ist es schwierig, diesen Grundsatz abzulegen, wenn man ihn von Grund auf in die Wiege gelegt bekommen hat.
Dieser Satz impliziert nämlich nicht nur ein freundliches und respektvolles Auftreten, sondern, dass die Meinung des Umfelds extrem wichtig sei, wodurch du gelernt hast, deine eigenen Bedürfnisse zurückzustecken.

Bis heute hast du oft noch das Gefühl, dich bremst etwas. Egal ob im Job oder im Privaten. Dein Leben lang hast du nun versucht, deinem Umfeld bestmöglich zu entsprechen und allen gerecht zu werden. Natürlich sollst du nicht rücksichtslos durchs Leben gehen, doch eins vergisst du dabei: Es ist dein Leben. Wenn du immer nur für andere lebst, wird sich das früher oder später negativ auf deine Seele und deinen Körper auswirken. Irgendwann wirst du dir denken: „Hätte ich das bloß gemacht“. Denn am Ende bereust du nicht, was du getan hast, sondern nur, was du nicht getan hast. Was gibt es Schöneres als am Ende deines Lebens sagen zu können, dass du dein Leben nach deinen Vorstellungen gelebt hast, dass du deine Träume und Visionen ausgelebt hast. Nimm die Verantwortung für dein Leben in die Hand und geh deinen Weg: Schritt für Schritt.

5 Zeichen

4. Die innere Stimme, die dir sagt, du könntest viel mehr aus dir machen!

Immer wieder suchen wir die Anerkennung von unserem Umfeld, um uns gut und bestätigt zu fühlen, in dem was wir tun und in dem, wer wir sind. Egal ob es sich um Anerkennung deines Partners, deiner Kollegen oder deiner Familie handelt, du jagst ihr hinterher.

Die Ursache hierfür liegt oft darin, dass du nicht auf deine innere Stimme hörst, obwohl sie der Kompass zu deiner Seele, deinen Werten und Überzeugungen ist. Tief in dir drin sagt dir diese Stimme, dass du viel mehr aus dir machen könntest. Sie zeigt dir, dass du dieses Leben auch ganz anders führen kannst. Leichter. Unbeschwerter. Freudiger. Liebevoller. Denn du weißt, es steckt noch so viel mehr in dir. Etwas, das dir tiefe Lebensfreude, Balance und Erfolg bringt und dich innerlich stolz macht.

Frag dich mal, wer bei dir das Steuer in der Hand hat? Bist du der Boss, oder dein Umfeld? Entscheide selbst, wie du dein Leben führen möchtest. Nur du kannst all die Stärken, Talente und Visionen, die in dir stecken, zum Leben erwecken. Besonders gut funktioniert das durch einen externen Gesprächspartner, da man selbst oft blinde Flecken hat und das scheinbar Offensichtliche nicht erkennt. Erkenne und nutze diese Möglichkeit, bevor es zu spät ist. Erlaube dir, dein bestmögliches Leben zu leben.

5. Du hast große Träume und Visionen, die dein Kopf aber für unmöglich hält!

Jeder Mensch hat Träume. Einige sind größer, andere kleiner, doch nur wenige setzen sie in ihre Realität um. Grund ist meistens der eigene Verstand, der dir sagt, dass die Realisierung dieser Träume unmöglich sei. „Overthinking“ führt dazu, dass aus deinem Traum hunderte von Problemen werden, sodass du das Negative in den Vordergrund stellst.

Einer der häufigsten Gründe, die einem an seiner Vision hindern, ist das Verlassen der Komfortzone. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und dein Unterbewusstsein liebt das Gefühl, sich in einem bekannten Umfeld sicher zu fühlen, auch wenn diese Sicherheit oft nur eine Illusion ist.  Denn was bringt dir scheinbare Sicherheit, wenn du ein Leben führst, was dir keine Freude bereitet? Ein Leben, in dem du nicht deine eigenen Träume verfolgst?

Diese Sicherheit wird stark von unserem Umfeld beeinflusst. Das Streben nach Anerkennung und der Erhalt dieser, gibt uns ein Gefühl von Zugehörigkeit, was uns wiederum sicher fühlen lässt. Die Angst vor der Abneigung Anderer gegenüber unseren Träumen bringt uns dazu, sie zu verstecken.

Doch sollten wahre Freunde nicht diejenigen sein, die dich bestärken und das Beste aus dir herausholen? Die dich auf deinem Weg unterstützen, wo sie nur können?  

Zweifellos spielt auch Geld eine große Rolle, wenn es um die Realisierung von Träumen und Visionen geht. Ein limitierendes Geldmindset hält uns davon ab, Geld in unsere Träume zu investieren. Frage dich einmal, wofür du in den letzten Jahren Geld ausgegeben hast.
War es vielleicht ein neues Auto, ein Hausbau oder einfach nur teure Kleidung? Es liegt an DIR, wofür du dein Geld ausgibst. Und dabei bist du selbst, die beste Investition, von der du ein Leben lang profitierst.

Worauf wartest du noch?

Beginne JETZT dein Leben zu verändern und die Verantwortung in die Hand zu nehmen. Lebe ein Leben, in dem du für dich selbst lebst, ein Leben, in dem du der Boss bist.

Ich möchte dich auf deinem Weg in ein erfüllteres Leben unterstützen. In meinem 3-monatigem Create your Life Program lernst du DICH in die Tiefe kennen und beginnst, dein Verhalten zu verstehen. Gemeinsam entwickeln wir Strategien, wie du deine Stärken und Entwicklungspotenziale zum Erreichen deiner Ziele einsetzen kannst.

Create Your Life 

20 Weeks Program

Ein Leben, das es sich lohnt, gelebt zu haben.

Create Your Life_20 Weeks Program

Es ist Zeit, in dein wertvollstes Gut zu investieren

– dein freies ICH.


Simone Sperl Favion

Create. Live. Succeed.

Was willst du erschaffen?